Ein Wegweiser: So lassen sich VITA CAD/CAM Materialien ideal nutzen

VITA CAD/CAM Materialien sind mittlerweile für eine Vielzahl von CAD/CAM-Systemen verfügbar. In dieser Rubrik informieren einige Systempartner der VITA über notwendige Systemvoraussetzungen und geben Hinweise zur Verarbeitung von VITA CAD/CAM Materialien.

Wie kann VITA SUPRINITY verarbeitet werden?

CEREC®/inLab®, Sirona Dental GmbH

Möglich ist die Verarbeitung mit dem CEREC und inLab System. Als Hardware wird CEREC MC X, CEREC MC XL, CEREC MC XL Premium Package oder inLab MC XL benötigt. Im Motorenset 1 oder 2 kann die Schleiferkombination rechts Cylinder Pointed Bur 12S und links Step Bur 12S oder Step Bur 12 gewählt werden. Hinterlegt ist VITA SUPRINITY in der CEREC und der inLab Software ab Version 4.2.

Ceramill® Motion II, Amann Girrbach AG

VITA SUPRINITY kann mit der 4- und 5-achsigen Variante der Fräsmaschine Ceramill Motion II verarbeitet werden. Außerdem besteht die Möglichkeit VITA SUPRINITY über das Fertigungszentrum Ceramill M-Center fertigen zu lassen. Anwender benötigen für ihre Maschinen die Nasserweiterung Ceramill Coolstream und den Glaskeramik-Halter. Mit der seit Mai 2014 aktuellen Softwareversion ist VITA SUPRINITY für jedes bestehende Ceramill-System aktiviert.

KaVo ARTICA®/Everest®, KaVo Dental GmbH

VITA SUPRINITY für KaVo ARCTICA ist in der KaVo multiCAD Software ab Version 3.0.0 verfügbar und kann auf der KaVo ARCTICA Engine ab der Software Version 2.5.9 verarbeitet werden. Für die KaVo Everest Engine in Kombination mit der Everest CAM2 Software kann VITA SUPRINITY for KaVo ARCTICA ab der Software Version 9.3 verarbeitet werden.

Wo bzw. wie erhält man die aktuellen Updates, um VITA Materialien zu verarbeiten?

CEREC®/inLab®, Sirona Dental GmbH

Die Updates werden i. d. R. über CEREC und inLab Software-Updates bzw. Service-Packs umgesetzt. Informationen erhalten die Anwender entweder von ihrem Fachhändler oder über www.sirona.de/cerec bzw. www.sirona.de/inlab jeweils im Download-Bereich. Zusätzlich empfiehlt Sirona die Anmeldung zum CEREC oder inLab Newsletter unter www.sirona.de/newsletter.

Ceramill® Motion II, Amann Girrbach AG

Die Information der Anwender erfolgt per sogenannten Update-Newsletter. Das Software-Update ist über die Amann Girrbach Homepage (Bereich m-center) abrufbar.

KaVo ARTICA®/Everest®, KaVo Dental GmbH

Über das KaVo CSS Update Tool werden die Software-Updates sowohl für die CAD- als auch für die CAM-Software bereitgestellt.

Welche weiteren Materialien sind verfügbar?

CEREC®/inLab®, Sirona Dental GmbH

Für Nutzer des CEREC und inLab Systems gibt es ein breites Angebot an VITA CAD/CAM-Werkstoffen. Dazu  zählen VITABLOCS Mark II, TriLuxe, TriLuxe forte und RealLife, VITA ENAMIC, VITA SUPRINITY, VITA In-Ceram YZ und VITA CAD-Temp sowie VITA CAD-Waxx. Es sind die jeweils erforderlichen Systemvoraussetzungen hinsichtlich Hardware und Software zu berücksichtigen.

Ceramill® Motion II, Amann Girrbach AG

Neben VITA SUPRINITY können VITA ENAMIC sowie die VITABLOCS Mark II und TriLuxe forte mit dem Ceramill-System verarbeitet werden.

KaVo ARTICA®/Everest®, KaVo Dental GmbH

Mit KaVo-Systemen können neben VITA SUPRINITY zahlreiche weitere VITA Materialien verarbeitet werden, u. a. VITA ENAMIC, VITABLOCS Mark II, TriLuxe und RealLife sowie VITA CAD-Temp monoColor und multiColor.

CEREC®/inLab®, Sirona Dental GmbH
CEREC®/inLab®, Sirona Dental GmbH
Ceramill® Motion II, Amann Girrbach AG
Ceramill® Motion II, Amann Girrbach AG
KaVo ARTICA®/Everest®, KaVo Dental GmbH
KaVo ARTICA®/Everest®, KaVo Dental GmbH

Um die Website optimal gestalten und Ihnen an Ihre Interessen angepasste, nutzungsbasierte Informationen zukommen lassen zu können, verwenden wir auch Cookies von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung und Speicherung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf Mehr Informationen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.